Presseberichte - Gemeinde Großefehn

Direkt zum Seiteninhalt
Presseberichte aus dem Bürgerhaus

Gemeinde Großefehn setzt auf 3G-Regelung im Bürgerhaus
Nachweis ist vor Betreten des Bürgerhauses vorzuzeigen.

Auf Grundlage der Niedersächsischen Coronaverordnung erfolgt bei allen Besucherinnen und Besuchern des Bürgerhauses Großefehn eine Erfassung der Kontaktdaten für eine mögliche Kontaktdatennachverfolgung.

Weiterhin ist von allen Besucherinnen und Besuchern des Bürgerhauses ab sofort ein 3G-Nachweis (genesen/geimpft/getestet) vorzuzeigen.


Ortsbürgermeister von Wrisse im Amt bestätigt
Wolfgang Dirksen geht in seine dritte Wahlperiode

Es ist geschafft: Mit Wrisse hat sich auch der letzte noch fehlende Ortsrat der Gemeinde Großefehn konstituiert. Wolfgang Dirksen (SPD) bleibt Ortsbürgermeister. Er wurde jetzt einstimmig im „Oll Reef Hus“ wiedergewählt und geht damit in seine dritte Amtszeit. Wolfgang Dirksen hatte bei der Kommunalwahl auch die meisten Wählerstimmen in Wrisse erhalten. Sein Stellvertreter Wilfried Bischoff (SPD) wurde ebenfalls einstimmig im Amt bestätigt. Er ist zudem auch als Schriftführer gewählt worden. Komplettiert wird der vierköpfige Ortsrat durch Sandra Bruns (SPD) und Günter Ehmen (Bürgerliste).

Holtroper Ortsbürgermeister geht in seine dritte Wahlperiode
Martin Aden (SPD) im Amt bestätigt / Ortsrat wählte zwei Stellvertreter

Martin Aden (SPD) bleibt Ortsbürgermeister von Holtrop. Der pensionierte Lehrer wurde jetzt auf der konstituierenden Ortsratssitzung einstimmig wiedergewählt. Er hatte bei der Kommunalwahl auch die meisten Wählerstimmen erhalten und geht jetzt in seine dritte Amtszeit. Auch in den kommenden fünf Jahren wird der neue Ortsbürgermeister wieder von zwei Stellvertretern unterstützt. Das wurde vom Ortsrat mit fünf zu zwei Stimmen beschlossen.

Ulbarger Ortsbürgermeister geht in seine dritte Amtszeit
Dieter Mouson wurde jetzt einstimmig wiedergewählt

Ulbargen hat den einzigen Ortsrat in der Gemeinde Großefehn, bei der es bei der letzten
Kommunalwahl keine Veränderungen gab. Es gab weder Zugänge noch Abgänge.
Ortsbürgermeister bleibt Dieter Mouson (Bürgerliste). Er wurde jetzt bei der konstituierenden Sitzung in den Räumlichkeiten des Leinerstifts einstimmig wiedergewählt und geht damit in seine dritte Amtszeit. Sein Stellvertreter bleibt Friedo Gronewold (Bürgerliste), der ebenfalls einstimmig vom Ortsrat wiedergewählt wurde. Er ist damit zum vierten Mal in Folge stellvertretender Ortsbürgermeister. Dem Ortsrat gehören zudem Margareta Hinrichs (CDU) als Schriftführerin.

Fiebing hat nach 15 Jahren einen neuen Ortsbürgermeister
Eilert Caspers tritt Nachfolge von Enno Baumann an

Nach 15 Jahren hat Fiebing einen neuen Ortsbürgermeister bekommen. Eilert Caspers wurde jetzt auf der konstituierenden Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus zum Nachfolger von Enno Baumann gewählt, der nicht wieder für den Ortsrat kandidierte. Zur stellvertretenden Ortsbürgermeisterin wurde Linda Hagedorn gewählt. Dem Ortsrat gehören zudem Lara Meyer (Schriftführerin), Marco Beyen (stellvertretender Schriftführer) sowie Gerold Frerichs an. Mit mehr als 77 Prozent lag die Wahlbeteiligung im September in Fiebing aller Großefehntjer Gemeinden am höchsten. Alle Ortsratskandidaten traten erstmalig für die Freie Wählerliste Fiebing an. Verabschiedet aus dem Ortsrat wurden Enno Baumann und Marianne Schoon. Enno Baumann war 15 Jahre lang Ortsbürgermeister in Fiebing. Marianne Schoon war fünf Jahre im Ortsrat aktiv.

Ortsbürgermeister im Amt bestätigt
Aurich-Oldendorf: Joachim Ehmen wurde einstimmig wiedergewählt

Der Mann mit den meisten Wählerstimmen bleibt im Amt. Joachim Ehmen (SPD) wurde jetzt auf der konstituierenden Ortsratssitzung einstimmig als Ortsbürgermeister von Aurich-Oldendorf wiedergewählt. Ehmen hatte bei der Kommunalwahl mehr als vier Mal so viele Stimmen bekommen, als der Zweitplatzierte. Um das Amt des stellvertretenden Ortsbürgermeisters hatten sich Focko Meyer (SPD) und Marcel Gronau (SPD) beworben. Beide erhielten jeweils drei Stimmen, so dass es zu einer Pattsituation kam. Focko Meyer verzichtete zu Gunsten von Marcel Gronau auf einen Losentscheid, so dass dieser jetzt Stellvertreter von Ehmen ist. Dem Ortsrat gehören noch Karl Reuter (SPD), Gerd Albers (CDU) und Holger Kühnel (CDU) an.


Beständigkeit in Akelsbarg
Ortsbürgermeister Harm Erdwiens geht in seine vierte Amtszeit

Harm Erdwiens (Bürgerliste) bleibt Ortsbürgermeister von Akelsbarg. Er wurde jetzt auf der
konstituierenden Sitzung im Dorfgemeinschaftshaus erneut gewählt und geht damit in seine
vierte Amtszeit. Die Wahl erfolge einstimmig. Er hatte bei der Kommunalwahl im September auch die meisten Wählerstimmen erhalten. Ohne Gegenstimmen wurde auch Ludwig Saathoff (Bürgerliste) als stellvertretender Ortsbürgermeister wiedergewählt. Neuer Schriftführer und auch neu im Ortsrat ist Matthias Bullmann (Bürgerliste). Sein Stellvertreter ist Franz Emkes (Bürgerliste). Komplettiert wird das fünfköpfige Gremium durch Silke Lukes (CDU).



Großefehn hat einen neuen Gemeinderat
Fohrden und Krüsmann Stellvertreter von Erwin Adams / Schoone neuer Ratsvorsitzender

Der neue Großefehntjer Gemeinderat hat sich jetzt konstituiert. Zahlreiche altgediente Politiker sind aus dem Rat ausgeschieden und wurden durch „neue Gesichter“ ersetzt. Zudem sind Positionen und Ämter neu besetzt worden. Zum neuen Ratsvorsitzenden wählte das Gremium einstimmig Detlev Schoone (SPD). Sein Stellvertreter ist Steffen Wirsik (Grüne). Zuvor hatte Martin Aden (SPD) als ältestes Ratsmitglied die konstituierende Sitzung in der Mensa der KGS Großefehn eröffnet. Rund 20 Zuhörer, darunter ehemalige Ratsmitglieder, verfolgten das Geschehen. Die förmliche Verpflichtung der Ratsmitglieder erfolgte durch Großefehns Bürgermeister Erwin Adams (parteilos). Beschlossen wurde während der Sitzung, dass es künftig nur noch zwei ehrenamtliche Stellvertreter für den Gemeindebürgermeister gibt.

Ortsbürgermeisteramt: Wie der Vater, so die Tochter
Silke Bergmann folgt auf Wilhelm Buschmann in Timmel/Westgroßefehn

Premiere für den Ortsrat Timmel/Westgroßefehn: Erstmals wurde mit Silke Bergmann (Wählerbündnis Timmel/Westgroßefehn) eine Frau zur neuen Ortsbürgermeisterin gewählt. Aber es kommt noch eine weitere Besonderheit hinzu, denn Silke Bergmann ist die Tochter vom scheidenden Ortsbürgermeister Wilhelm Buschmann.

Alles wie gehabt in Felde
Ortsbürgermeisterin Marianne Rieken wurde im Amt bestätigt

Kurz und schmerzlos und alles einstimmig: In Felde war die Wahl der neuen Ortsbürgermeisterin und ihres Stellvertreters innerhalb weniger Minuten erledigt. Bei der konstituierenden Ortsratssitzung im Clubraum der ehemaligen Gaststätte ist Marianne Rieken erneut zur Bürgermeisterin gewählt worden. Sie hatte bei der Kommunalwahl im September auch die meisten Stimmen erhalten. Ihr Stellvertreter bleibt wie gehabt Bernhard Onnen. Zum ersten Mal im Felder Ortsrat ist Dörte Trauernicht vertreten und sie hat auch gleich ein Amt erhalten, denn sie wurde einstimmig zur neuen Schriftführerin gewählt.

Führungswechsel in Strackholt
Haralt Theilken zum neuen Ortsbürgermeister gewählt

Strackholt hat einen neuen Ortsbürgermeister: Haralt Theilken (SPD) wurde jetzt auf der konstituierenden Sitzung gewählt. Sein Vorgänger Matthias Heeren (SPD) verzichtete auf eine erneute Kandidatur. Zur neuen stellvertretenden Ortsbürgermeisterin wählte der Ortsrat Heidemarie Juilfs (SPD), die erstmals im Gremium vertreten ist. Juilfs wurde auch zur Schriftführerin gewählt, ihr Vertreter ist Michael Zinner (CDU).

Friede Schoone bleibt Ortsbürgermeister in Ostgroßefehn
Stellvertreter sind Enno Krüsmann und Claudia Oltrop

Friede Schoone (SPD) ist jetzt bei der konstituierenden Sitzung ein weiteres Mal zum Ortsbürgermeister von Ostgroßefehn gewählt worden. Er hatte bei der Kommunalwahl mit Abstand die meisten Stimmen erhalten. Zu seinem Stellvertreter wählten die Ortsratsmitglieder Enno Krüsmann (SPD). Zur zweiten stellvertretenden Ortsbürgermeisterin wurde Claudia Oltrop (SPD) gewählt.

Detlev Schoone erneut zum Ortsbürgermeister gewählt
Konstituierende Sitzung in Mittegroßefehn

Detlev Schoone ist jetzt bei der konstituierenden Ortsratssitzung im Gemeindehaus erneut zum Ortsbürgermeister von Mittegroßefehn gewählt worden. Er hatte bei der Kommunalwahl auch die meisten Stimmen erhalten. Auch sein Stellvertreter Herbert Frahm wurde in seinem Amt bestätigt. Schriftführerin ist Hedda von Aswege, ihre Stellvertreterin ist Andrea Henkelmann.

In Spetzerfehn ist nach 40 Jahren eine Ära zu Ende gegangen
Hinrich Trauernicht verzichtete auf weitere Amtszeit als Ortsbürgermeister

Nach 40 Jahren ist eine Ära zu Ende gegangen. Hinrich Tauernicht (SPD) verzichtete auf eine erneute Kandidatur für das Bürgermeisteramt in der Ortschaft Spetzerfehn. Auf der konstituierenden Sitzung wurde jetzt Manfred Janßen (SPD) einstimmig zum neuen Ortsbürgermeister gewählt. Zu seinem Stellvertreter wählte der Ortsrat Christian Köster (CDU). Hinrich Trauernicht war seit 1981 im Amt.

Heiko Hinrichs ist neuer Ortsbürgermeister in Bagband
Erste konstituierende Sitzung in Großefehn nach der Kommunalwahl

Heiko Hinrichs ist neuer Ortsbürgermeister von Bagband. Er wurde jetzt auf der konstituierenden Sitzung gewählt. Er hatte bei der Kommunalwahl auch die meisten Stimmen in Bagband erhalten. Hinrichs ist damit Nachfolger von Helmuth Krüsmann, der nicht wieder kandidierte. Zum neuen stellvertretenden Ortsbürgermeister wurde Mathias Meinen gewählt. Zum Ortsrat gehören neben Hinrichs und Meinen noch Erwin Onnen, Heinz-Arnold Hüls sowie Manfred Harms. In Bagband gibt es keine Parteien, sondern eine Wählerliste und damit ein einfaches Prinzip. Diejenigen mit den meisten Stimmen ziehen in die Räte ein.

Kostenlose Abgabe von Herbstlaub
Abgabe beim Betriebshof möglich

Bürger der Gemeinde Großefehn können auch in diesem Jahr ihr Herbstlaub wieder kostenlos beim Betriebshof der Gemeinde, Schmiedestraße 6-8. abgeben. Die Termine sind am 13. und 27. November sowie am 11. Dezember, jeweils in der Zeit von 8.30 bis 12.00 Uhr. Wichtig: Es wird ausschließlich Laub angenommen. Hecken-, Strauch- und Rasenschnitt oder andere Gartenabfälle werden nicht angenommen.


Freiwillige Helfer leisten mehr als 2000 Arbeitsstunden
Ehrenamtliche halfen bei der Sanierung des Goosemeerwegs in Holtrop

Es ist geschafft: Der Goosemeerweg in Holtrop ist fertig saniert und konnte jetzt wieder für den Verkehr freigegeben werden. Mehr als 2000 Arbeitsstunden wurden ehrenamtlich geleistet, wie Ortsbürgermeister Martin Aden bei einem Ortstermin sagte. Die Anlieger der Straße, Freunde und Bekannte, Teilnehmer des Flurbereinigungsverfahrens und die sogenannte Rentnergang halfen bei den Pflasterarbeiten. Die Vorarbeiten wurden vom Bauhof der Gemeinde Großefehn geleistet, wie Ralf Biller, technischer Mitarbeiter des Bauamtes, erläuterte.

Der Großefehntjer, der am liebsten platt spricht
Hans Freese ist seit 2012 Plattdeutschbeauftragter in seiner Gemeinde

Der Großefehntjer, der am liebsten platt spricht
Hans Freese ist seit 2012 Plattdeutschbeauftragter in seiner Gemeinde
“Septembermaant is Plattdüütskmaant”. Wenn es nach Hans Freese gehen würde, wäre jeder Tag im Jahr „Plattdüütskdag“. Der Großefehntjer ist seit Dezember 2012 ehrenamtlich als Plattdeutschbeauftragter in seiner Gemeinde tätig. Alle Gespräche würde Hans Freese am liebsten in Plattdeutsch führen. Das sei natürlich nicht immer möglich, aber er beginne nahezu alle Unterredungen zunächst in „platt“, so der 66-Jährige. Es sei wichtig, die plattdeutsche Sprache für die Nachkommen zu erhalten. Deshalb befürwortet er, dass auch in den Großefehntjer Ausschüssen und in Ratssitzungen plattdeutsch gesprochen werde. Von Bedeutung seien auch Wörterbücher für die plattdeutsche Sprache, denn so sei sichergestellt, dass alte Begriffe erhalten bleiben. In diesem Zusammenhang weist Freese auf das Wörterbuch der Ostfriesischen Landschaft in Aurich hin. Es ist zu finden im Internet unter www.platt-wb.de.



03.08.2021: Zukunftsweisende Teststrecke eingerichtet

Großefehn erprobt neuen Untergrund für Ostfriesland-Wanderweg

Dieses Projekt könnte zukunftsweisend sein: Die Gemeinde Großefehn hat in Holtrop eineTeststrecke auf dem Ostfriesland-Wanderweg eingerichtet. Zu diesem Zweck wurde dievorhandene Pflasterungauf einer Länge von 500 Meter entfernt und durch Schlacke als Untergrund sowie „Hansegrand“ als Deckschicht ersetzt.

Durch diese Maßnahme sollen der Gemeinde Ausbesserungen und Reparaturen künftig erleichtertwerden, sagt Ralf Biller vom Tief-und Hochbauamt. Zudem sorgt das neue Konzept für einbesseres Wassermanagement und Bodenatmung gegenüber Pflasterungen.

30.07.2021: Neue Küche in der Kindertagesstätte Holtrop
Gemeinde Großefehn investiertrd.155.000 Euro

Die Kindertagesstätte „Löwenzahn“ Holtrop hat eine neue Ausgabeküche bekommen. Eine ehemalige Garage, die direkt an die Kindertagesstätte angrenzt, wurde dazu um- und ausgebaut. „Die alte Küche wurde den Anforderungen nicht mehr gerecht. Wir mussten handeln“, so Erster Gemeinderat Frank Cramer.

„Entstanden sind sechs neue Räumemitinsgesamt 44 Quadratmetern.“ so Ralf Biller vom Fachbereich Bautechnik. Der neue Vorbereitungsraum der Küche ist knapp 22 Quadratmeter groß. Zu den weiteren Räumlichkeiten gehören unter anderem der Spülbereich und ein Vorratsraum.

27.07.2021: Bagbander Mühle erhielt neues Geländer

emeinde Großefehn investiert 16.000,00 Euro / Zuschuss vom Mühlenpool
Historische Windmühlen sind die Wahrzeichen in der Gemeinde Großefehn. Um diese Bauwerkein Schuss zu halten, sind Reparaturen und Instandhaltungen unerlässlich. Jetzt hat dieBagbander Mühle ein neues Galeriegeländer aus Eichenholz erhalten. Im Juni wurden dieArbeiten abgeschlossen, wie Bertholt Gerdes, Vorsitzender des Mühlenvereins, sagte. Rund16.000,00 Euro haben die Arbeiten insgesamt gekostet. Ein Drittel dieser Kosten werden durcheinen Zuschuss vom Mühlenpool des Landkreises Aurich abgerechnet. Der tatsächliche Aufwandfür die Gemeinde liegt somit bei ca. 10.600,00 Euro.



12.07.2021: Großefehn erhält 349.000 Euro Fördergelder für die Grundschulen

Land unterstützt Projekte für die Weiterentwicklung der Ganztagsbetreuung

Freude in Großefehn: Die Gemeinde erhält vom Land Fördergelder in Höhe von insgesamt 349.000 Euro für verschiedene Projekte an den Grundschulen in Holtrop, Mittegroßefehn, Spetzerfehn und Strackholt. Der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne überbrachte die freudige Botschaft jetzt im Rahmen einer Videokonferenz, an der unter anderem der Landtagsabgeordnete Wiard Siebels, Bürgermeister Erwin Adams, Erster Gemeinderat Frank Cramer, die Schulleitungen Heike Knippelmeyer, Joachim Speckmann, Andrea Janßen, Andreas Moritz sowie der Vorsitzende des Bildungsausschusses Martin Aden teilnahmen.

08.07.2021: Bauruine in Mittegroßefehn verschwindet endlich

Frühere Gaststätte wird abgerissen - Vier neue Doppelhäuser entstehen

Endlich tut sich was in Mittegroßefehn: Die ehemalige Gaststätte „Scholzes Clubhaus“ an der Schrahörnstraße wird abgerissen. Anschließend sollen vier Doppelhäuser entstehen. „Die Baugenehmigung dafür wurde im Juni dieses Jahres erteilt“, sagt Fachbereichsleiterin Imke Kuhlmann von der Gemeindeverwaltung Großefehn.

06.07.2021: Im Streitfall erst zum Schiedsmann

Erfahrene Vermittler helfen bei Konflikten

Wenn Zwei sich streiten, kann möglicherweise eine Schiedsperson helfen, bevor es zu einer Gerichtsverhandlung kommt. Seit mehr als 24 Jahren sind Heinrich Beyen und Bruno Siefken ehrenamtlich als Schiedsmänner für die Gemeinde Großefehn tätig. Frank Ahlborn ist seit knapp vier Jahren dabei.

06.07.2021: "Der Kindergarten war mein Leben"

Leiterin des Kindergartens Großefehn nach 40 Jahren aus dem Dienst verabschiedet

Emotionaler Abschied aus dem Berufsleben: 40 Jahre lang hat Margret Grünhoff bei der Gemeinde Großefehn gearbeitet. Jetzt wurde die Leiterin des Kindergartens Großefehn aus dem Dienst verabschiedet. Rund 60 Gäste hatten sich dazu im Außenbereich des Kindergartens eingefunden. „Der Kindergarten war mein Leben. Die Arbeit hat mir immer Spaß und Freude gemacht“, sagte Margret Grünhoff in ihrer Dankesrede, bei der sie die eine oder andere Träne nicht unterdrücken konnte.

30.06.2021: Anmeldung für Großefehntjer Ferienpassaktionen gestartet

Die Jugendpflege der Gemeinde Großefehn hat auch in diesem Jahr wieder einen Ferienpass mit vielen Aktionen erstellt. Insgesamt 92 verschiedene Veranstaltungen stehen auf dem Programm. Die Anmeldung läuft bereits seit dem 28. Juni und dauert zwei Wochen. Für alle Interessierte heißt es deshalb „schnell sein“, denn die Personenzahl ist zum Teil begrenzt. Die Aktionen können nur online gebucht werden.

„Ich bin froh, dass unsere beiden Jugendpfleger Lisa Heuermann und Holger Ahrends trotz der aktuellen Umstände wieder ein vielfältiges Angebot erarbeitet haben.

21.06.2021: Gemeinde Großefehn sucht Wahlhelferinnen und Wahlhelfer

Um die Kommunalwahl am 12. September 2021 und die Bundestagswahl am 26. September 2021 ordnungsgemäß durchführen zu können, ist das Wahlamt der Gemeinde Großefehn auf Unterstützung angewiesen.

Die Gemeinde Großefehn sucht daher interessierte Bürgerinnen und Bürger, die bereit sind, an den Wahltagen in einem der Wahllokale mitzuarbeiten.


21.05.2021: "Dörpschüür" überzeugte die Jury

Bühnengebäude auf Holtroper Dorfplatz hat einen Namen bekommen

Es steht fest: Das Bühnengebäude auf dem Dorfplatz in Holtrop trägt den plattdeutschen Namen „Dörpschüür“ (Dorfscheune). Der Vorschlag von Wolfgang Aden und Gerd-Lüken Janßen setzte sich bei einem Wettbewerb durch. An der rückwärtigen Giebelwand an der Straße „Heerweg“ wurde das große Schild aus Eichenholz mit dem Schriftzug „Dörpschüür“ jetzt enthüllt, das vom Großefehntjer Grafiker Rewert Schoone entworfen wurde. Einige Gäste, darunter der Großefehntjer Bürgermeister Erwin Adams, waren bei der Zeremonie dabei.


18.05.2021: Sommerferien-(S)PASS in der Gemeinde Großefehn

Um eine Koordinierung zwischen Beruf und Familie während der Schulferien zu gewährleisten, bietet die Gemeinde Großefehn auch in den kommenden Sommerferien eine verlässliche Ferienbetreuung an.

So können Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren im Zeitraum vom 26.07. bis 01.09.2021, täglich von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr betreut werden.

Die Jugendpflege hat für die Kinder wieder ein buntes Betreuungsprogramm mit vielen Aktionen vorbereitet. So gibt es Angebote aus den Bereichen Kreativität und Experimente.


17.05.2021: Neues Konzept für ehemaligen Senioren-Wohnpark

Großefehn: AWO plant Wohnungen für junge Menschen, die einen Pflegegrad haben
Mit einem neuen Konzept geht die AWO in Großefehn an den Start. Junge
Menschen, die einen Pflegegrad haben, sollen selbstständig in ihrer eigenen
Wohnung leben können. Domizil dafür soll der alte AWO-Wohnpark am
Bahnhofsplatz im Zentrum von Großefehn werden. Das Gebäude steht größtenteils
leer, nachdem die AWO ihr neue Gebäude „Up Fehn“ im neuen Baugebiet „Hooge
Brinken“ vor rund einem Jahr bezogen hat. Paul Behrens und Simon Zion stellten
das Vorhaben jetzt in der Bauausschusssitzung der Gemeinde via Internet vor.
Besondere Zielgruppe seien Menschen im Alter zwischen 18 und 65 Jahren.

12.05.2021: Jubiläum bei den Moorsteppkes         
 
 
Kindergarten in Moorlage feierte 25-jähriges Bestehen
 
 
Der Großefehntjer Kindergarten „Moorsteppkes“ in Moorlage feierte jetzt sein 25-jähriges Bestehen. Zwar musste die Feier wegen der Corona-Pandemie ausfallen, aber für die kleinen Mädchen und Jungen war es dennoch etwas Besonderes. Sie durften beispielsweise bunte Luftballons, gefüllt mit Helium, in den blauen Himmel steigen lassen.
 
 
Als Spielkreis wurde der jetzige Kindergarten am 6. Mai 1996 ins Leben gerufen. 2017 wurde die Trägerschaft des Kinderspielkreises seitens der Gemeinde Großefehn von einem Elternverein übernommen. Mitgründerin Inge Bohlen aus Großefehn war bis zur Übernahme ununterbrochen Vorsitzende des Elternvereins. Auch heute noch hat sie eine enge Bindung zur Einrichtung. Die Holtroperin Hedwig Huhn leitet seit 13 Jahren die Einrichtung.


06.05.2021: Eröffnung des ersten Corona-Schnelltestzentrums in der Gemeinde Großefehn

Seit dem 03. Mai 2021 besteht auch in der Gemeinde Großefehn die Möglichkeit, sich kostenlos auf das Coronavirus testen zu lassen.

Die Firma Quicktest betreibt ein Schnelltestzentrum in der Schmiedestraße 3, 26629 Großefehn. Es handelt sich um ein sogenanntes Drive-Inn-Testzentrum. Schon nach 15 Minuten liegt das Ergebnis vor. Das Testzentrum ist montags bis freitags in der Zeit von 07:00 Uhr bis 10:00 Uhr und von 15:00 Uhr bis 18:00 Uhr geöffnet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, sich samstags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 10:00 Uhr testen zu lassen.

28.04.2021: Gemeinde Großefehn setzt auf "Luca-App"

Kommune nutzt App zur Corona-Kontaktverfolgung

Die Gemeinde Großefehn setzt für Corona-Kantaktverfolgungen seit Mitte April die „Luca-App“ ein. Mit der kostenlosen Handy-App können sich Besucher am Eingang des Bürgerhauses registrieren, wenn sie das Gebäude betreten möchten, wie Frank Cramer, Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters, jetzt erläuterte. Das Gesundheitsamt kann auf die verschlüsselten Daten nur zugreifen, wenn bei einem Infektionsgeschehen Kontaktpersonen ermittelt werden müssen. Die App werde bereits gut genutzt, so Cramer, vorwiegend von jungen Leuten.

09.04.2021: In Großefehn soll es kräftig blühen

Gemeinde bietet Bürgern Saatgut kostenlos an / Beratung von Experten

Wäre das nicht schön: In jedem Garten blühen Jahr für Jahr eine Vielzahl von bunten Blumen und Kräutern. Nicht nur ein wunderbarer Anblick, sondern auch wertvoll für die Natur und Lebewesen. Insekten tummeln sich zu Hauf und Bienen finden reichlich Nektar. Damit man diesem Idealfall möglichst nahe kommt, bietet die Gemeinde Großefehn kostenloses Saatgut für alle ihre Bürger an. Aber nicht nur das, der Arbeitskreis, bestehend aus dem Verein....


09.04.2021: Für den Ernstfall gerüstet

Gemeinde Großefehn schaffte neue Defibrillatoren an

Eine Gruppe von Leuten steht im Gespräch zusammen. Plötzlich kippt ein Mann ohne erkennbare Vorzeichen um und bleibt regungslos auf dem Boden liegen – Vorhofflimmern. Er hat überlebt und den Vorfall ohne bleibende Schäden überlebt, weil in der Nähe ein Defibrillator zur Verfügung stand. So, oder so ähnlich, kann es jeden Tag im Alltag passieren. Durch das Gerät wird ein Stromschlag erzeugt, so dass das Herz in einen Schockzustand versetzt wird und im Idealfall anschließend wieder normal schlägt.


31.03.2021: Kein Bagbander Markt in 2021

In Abstimmung mit dem Marktmeister Focke Gronewold hat Bürgermeister Erwin Adams entschieden, im Jahr 2021 keinen Bagbander Markt zu organisieren.

„Die aktuell steigenden Inzidenzwerte und auch die derzeit hohe Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Bürgerinnen und Bürger führen auch in diesem Jahr leider zu einer Absage des so beliebten Marktes. Hierfür bitte ich um Verständnis.“ so Erwin Adams.


22.03.2021: Der Helfer wohnt gleich nebenan

Großefehntjer ist seit fast fünf Jahren ehrenamtlich als Behindertenbeauftragter tätig

Seit fast fünf Jahren ist Karl Reuter als ehrenamtlicher Behindertenbeauftragter für seine Heimatgemeinde Großefehn im Einsatz. Ende August 2021 läuft zwar seine sogenannte Bestellung als Behindertenbeauftragter aus, aber Karl Reuter hat Lust, mindestens weitere fünf Jahre für Menschen mit Handicap da zu sein. Der Großefehntjer ist selbst schwerbehindert war in seinem Berufsleben viele Jahre als Vertrauensperson für schwerbehinderte Menschen in der Bundesverwaltung tätig.

22.03.2021: Kinderkrippe Mühlenhof freut sich über Spende

Mutter eines Kindes gewinnt 2000 Euro und spendet es der Einrichtung

Unverhoffter Geldsegen für die Kinderkrippe „Mühlenhof“ in Großefehn: Die Einrichtung hat jetzt eine Spende in Höhe von 2000 Euro erhalten. Lisa Tongers, Mutter eines Krippenkindes, hatte bei einer Verlosungsaktion des Unternehmens „Prowin“ das Geld gewonnen, das für einen gemeinnützigen Zweck gespendet werden sollte. Ihr erster Gedanke war gleich, den Gewinn der Krippe zukommen zu lassen, sagte Krippenleiterin Leonie Hassler. Was mit dem Geld geschehen soll, steht auch bereits fest.

10.03.2021: Vorstellung des Haushalts 2021 der Gemeinde Großefehn

Die Gemeinde Großefehn stellt am 27. März 2021 um 09.00 Uhr in der Mensa der KGS Großefehn den Entwurf des Haushalts 2021 vor. Hierzu werden die Mitglieder des Rates, der Fachausschüsse sowie der Ortsräte der Gemeinde Großefehn eingeladen.
 
 
Die Vorstellung des Haushaltsentwurfs erfolgt im Rahmen einer Ratsinformations-veranstaltung. Aufgrund der Corona-Pandemie wird ausdrücklich darum gebeten, sofern technisch möglich, die o.g. Veranstaltung von Zuhause per Videoübertragung zu verfolgen, um die Anwesenheitszahl so gering wie möglich zu halten.

09.03.2021: Spannende Osterferien in der Gemeinde Großefehn

Um eine Koordinierung zwischen Beruf und Familie während der Ferien zu gewährleisten, bietet die Jugendpflege der Gemeinde Großefehn auch in den kommenden Osterferien eine verlässliche Ferienbetreuung an.
So können Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahren im Zeitraum vom 29.03.3021 bis 09.04.2021 täglich von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr betreut werden.
Die beiden Jugendpfleger haben für die Kinder wieder ein buntes Betreuungsprogramm mit vielen Aktionen vorbereitet. So gibt es Angebote aus den Bereichen Kreativität und Experimente.

12.02.2021: Betreten von Eisflächen untersagt

Die Gemeinde Großefehn untersagt das Betreten der Eisflächen auf den
gemeindeeigenen Gewässern wie z. B. Kanäle, Wieken, Timmeler Meer.
Auch wenn es einige Tage stark gefroren hat, ist das Eis in
Teilbereichen nicht tragfähig. Dieses gilt insbesondere unter
Brücken, an Schleusenanlagen und im Zuflußbereich anderer
Gewässer. Auch können sich unter der vermeintlich tragfähigen
Eisdecke Hohlräume bilden, welche die Tragfähigkeit stark
herabsetzen.


04.02.2021: Winterdienst in der Gemeinde Großefehn

Die Gemeinde Großefehn weist auf die bestehende Streu- und Räumpflicht der Haus- und Grundstückseigentümer gemäß der Straßenreinigungssatzung sowie der Verordnung über Art und Umfang der Straßenreinigung in der Gemeinde Großefehn hin.

Bei Schneefall sind die Geh- und Radwege einschließlich gemeinsamer Geh- und Radwege in einer Breite von 1 m freizuhalten. Haben die Geh- und Radwege einschließlich gemeinsamer Geh- und Radwege eine geringere Gesamtbreite als 1 m, so sind sie in ihrer Gesamtbreite freizuhalten. Wenn entsprechende Gehwege nicht vorhanden sind, ist ein ausreichend breiter Streifen von mindestens 1 m neben der Fahrbahn oder, ...

04.02.2021: Anmeldung der Kinder in den Kindertagesstätten

Damit die Gemeinde Großefehn den Bedarf an Plätzen in den Krippengruppen (0 - 3 Jahre) und den Kindergartengruppen (3 - 6 Jahre) der Kindertagesstätten im Bereich der Gemeinde Großefehn ermitteln und das Betreuungsangebot für das am 01. August 2021 beginnende neue Kindertagesstättenjahr 2021/2022 entsprechend planen kann, werden die Eltern gebeten, ihre Kinder spätestens bis zum 28.02.2021 anzumelden, sofern sie dies noch nicht getan haben.

Eine Anmeldung erfolgt online hier auf der Homepage der Gemeinde Großefehn.


29.01.2021: „Man trifft sich jetzt virtuell“

Großefehn: Jugendpfleger nutzen Facebook, Instagram und Co.

Ein persönlicher Kontakt ist derzeit nicht möglich, aber auch in Corona-Zeiten lassen die Jugendpfleger der Gemeinde Großefehn ihre Kinder und Jugendlichen nicht im Stich. Denn Lisa Heuermann und Holger Ahrends haben Konzepte erarbeitet, um mit den jungen Leuten auf verschiedene Art und Weise in Kontakt zu treten. Dazu nutzen die beiden Jugendpfleger das Telefon, WhatsApp, Facebook oder auch Instagram.



29.01.2021: Gemeindebücherei mit neuem Bestell- und Abholservice

Bestellungen per Telefon und Online / Kontaktlose Rückgabe und Abholung

Was tun in Corona-Zeiten, wenn die Bücherei geschlossen ist? Die Gemeinde Großefehn geht neue Wege und bietet ab sofort einen neuen Bestell- und Abholservice an. Das Bücherei-Team um Leiterin Thea Wolters nimmt an jedem Montag von 15 bis 17 Uhr unter der Festnetznummer (04943) 920140 oder ansonsten jederzeit unter der Mobilnummer 01590 6756064 Lesewünsche an.



14.01.2021: Dorfgemeinschaft "aufpoliert"

Gebäude in Akelsbarg hat neue Fenster erhalten

Was für die Stadt Aurich der Marktplatz ist, ist für die Ortschaft Akelsbarg das Gelände rund um das Dorfgemeinschaftshaus. In dem Gebäude und darum herum finden jedes Jahr zahlreiche Veranstaltungen statt. Beispielsweise treffen sich dort die Jäger, das Landvolk, die Feuerwehr oder auch die Akelsbarger Dorfmusikanten. Jetzt hat das Dorfgemeinschaftshaus neue Fenster erhalten.



09.12.2020: Großefehntjer Klappbrücke umfangreich saniert

Gemeinde investierte 100.000 Euro in Bauwerk „Lüttje Deep“

Klappbrücken in der Gemeinde Großefehn prägen nicht nur die Ortschaften, sondern haben
auch eine wichtige Funktion: Zum einen für den Bootsverkehr und zum anderen vor allem als Verbindung, um von einer Kanalseite zur anderen zu gelangen. Um die Funktion und die
Sicherheit der zahlreichen Klappbrücken zu gewährleisten sind kontinuierliche
Instandsetzungen notwendig. Jetzt wurde die Brücke „Lüttje Deep“ in Ostgroßefehn saniert.Der Belag des Bauwerkes war abgängig und musste durch neue Holzbohlen ersetzt werden.

09.12.2020: Teilsanierung der Bülter Straße abgeschlossen

Anlieger beteiligten sich an den Baukosten

Die Bülter Straße in Aurich-Oldendorf ist auf einer Teilstrecke von 770 Metern umfangreich
saniert worden. Rund 110.000 Euro haben die Bauarbeiten insgesamt gekostet. Eine
Anliegergemeinschaft, bestehend aus drei Parteien, hat ein Drittel der Kosten als Anliegeranteil übernommen, wie Ralf Biller, zuständig für den Hoch- und Tiefbau bei der Gemeinde Großefehn, jetzt sagte. Zudem haben zwei weitere Anlieger ein Drittel der Kosten für einen kleineren Abschnitt übernommen, weil auf Wunsch vor deren Grundstücken die Straße ebenfalls erneuert wurde.

07.12.2020: Letzte Möglichkeit in diesem Jahr zur kostenlosen Abgabe von Herbstlaub

Am 12. Dezember kann Herbstlaub beim Betriebshof der Gemeinde abgegeben werden

Bürger der Gemeinde Großefehn haben in diesem Jahr noch einmal die Möglichkeit ihr Herbstlaub kostenlos abzugeben. Dieser Termin ist am Samstag, 12. Dezember von 8.30 bis 12 Uhr beim Betriebshof der Gemeinde, Schmiedestraße 6-8. Wichtig: Es wird ausschließlich Laub angenommen. Hecken-, Strauch- und Rasenschnitt oder andere Gartenabfälle werden nicht angenommen.

30.11.2020: Historisches Möbelstück ziert den Flur des Bürgermeisters

Über 200 Jahre alte Sitzbank steht im Großefehntjer Bürgerhaus

Wer das Großefehntjer Bürgerhaus besucht, wird ein außergewöhnliches Möbelstück entdecken. Denn im Foyer vor dem Bürgermeisterbüro steht eine mehr als 200 Jahre alte Sitztruhe. Sie stammt aus dem Nachlass von Anna Müller, die im Mühlenhaus in Ostgroßefehn aufwuchs und die letzte Besitzerin der Mühle war. Die antike Sitztruhe ist von den Söhnen von Anna Müller, Jürgen Dieko Müller und Dr. Heinrich Müller aus Berlin, dem Kultur- und Heimatverein Großefehn als Geschenk überlassen worden.

27.11.2020: Hervorragende Arbeit wird mit Gütesiegel belohnt

Großefehntjer Kindertagesstätten erhielten Auszeichnung vom Landkreis Aurich

Die Kindertagesstätten der Gemeinde Großefehn sind erneut mit dem Gütesiegel des Landkreises Aurich ausgezeichnet worden. Der in der Verwaltung zuständige Fachbereichsleiter Erster Gemeinderat Frank Cramer freut sich über diese Auszeichnung, „denn das bedeutet, dass in unseren Krippen und Kindergärten eine hohe Qualität vorhanden ist.“


23.11.2020: Großefehn modernisiert konstant seine Feuerwehrhäuser

In Bagband wird zur Zeit eine neue Fahrzeughalle errichtet / Feuerwehrleute packen mit an

Die Gemeinde Großefehn investiert weiter kontinuierlich in Ihre Feuerwehrhäuser. Derzeit wird das Gebäude in Bagband modernisiert. Dort ist unter anderem an das vorhandene Feuerwehrhaus eine rund 150 Quadratmeter große Fahrzeughalle errichtet worden. Die Arbeiten werden aus einer Kombination von hiesigen Unternehmen, der Gemeinde Großefehn sowie Angehörigen der Feuerwehr Bagband ausgeführt. Im November soll der Estrich eingebaut werden, danach kann gefliest werden.

23.11.2020: Großefehntjer Meldeamt mit neuem Internetservice

Ab sofort können Formulare und Anträge auch online ausgefüllt werden

Die Gemeinde Großefehn hat ihr Internetangebot erweitert. Seit Anfang November können Bürgerinnenund Bürger einen Teil der Dienstleistungen des Einwohnermeldeamtes auch online erledigen. Beispielsweise können Meldebescheinigungen für private Zwecke, einfache Führungszeugnisse oder auch Auskünfte aus dem Gewerbezentralregister für Privatpersonen einfach von Zuhause aus beantragt werden.



06.11.2020: Gemeindebücherei Großefehn geschlossen

Die Bücherei der Gemeinde Großefehn bleibt aufgrund der Corona-Pandemie bis auf Weiteres geschlossen.

04.11.2020: Großefehntjer Schulen erhalten iPads für Homeschooling          
 
Gemeinde schafft 112 neue Tablet-PC für die Großefehntjer Schulen an

Im Rahmen des „Sofortausstattungsprogramms“ des Bundes und der Länder konnte die Gemeinde Großefehn jetzt 112 iPads anschaffen. 43.369 € hat die Gemeinde hierfür als Fördermittel erhalten und mit einem Eigenanteil von rund 1.700 € aufgestockt. Ziel der Fördermaßnahme ist, auch sozial benachteiligten Schülerinnen und Schülern während der COVID-19-Pandemie digitalen Unterricht mit schulgebundenen mobilen Endgeräten zuhause zu ermöglichen, so Karin Juilfs von der IT-Abteilung der Gemeinde Großefehn.


Sommer 2020: Grün statt Grau

die Nachricht über den dramatischen Rückgang der Insekten ist mittlerweile in der breiten
Öffentlichkeit angekommen. Der generelle Verlust von Lebensräumen durch Überbauung und Versiegelung vorhandener Grünflächen spielen hierbei eine große Rolle, beispielsweise der Nahrungsmangel für blütenbesuchende Insekten im Siedlungsbereich.

In Privatgärten befinden sich immer weniger pollen- und nektarspendende Blühpflanzen, weil entweder hochgezüchtete „gefüllte" Sorten gewählt oder Gärten „pflegeleicht" und artenarm angelegt werden.
Zurück zum Seiteninhalt